Zentrales Museum der Luftstreitkräfte in Monino

Das Museum der Luftstreitkräfte ist das einzige Luftfahrtmuseum in Russland, dessen Grundlage Flugzeuge, Hubschrauber und andere Luftfahrzeuge bilden. Die Museumsausstellung der Luftstreitkräfte nimmt zwei Flugzeughallen und sechs Ausstellungssäle mit insgesamt 5500 qm ein. Das Hauptgebäude des Museums ist aus Holz und wurde 1932-1934 erbaut.

Alle führenden Flugmächte halten es für eines der größten Luftfahrtmuseen der Welt und seine Sammlung wird als fantastisch bezeichnet. Die Museumssammlung zeigt die Entwicklung der Luftfahrt von Anbeginn an bis heute mit zahlreichen Exponaten.

Im Museum werden verschiedene Fügrungen angeboten, die Entwicklungsgeschichte der russischen Luftfahrt und die Entwicklung der Luftfahrt während des Ersten und des Zweiten Weltkrieges thematisieren. Außerdem kann man hier Transport- und Passagiermaschinen, Kampffahrzeuge und Hubschrauber, die in Russland gebaut wurden, sehen.

Wenn man über das Museum der Luftstreitkräfte berichtet, berichtet man gleichzeitig über die Entwicklungsgeschichte der russischen Luftfahrt, über ihren steinigen Weg und glorreichen Aufstieg. Von Stand zu Stand wird ihre Geschichte erzählt, die ihren Anfang im Jahre 1909 nimmt. In den Museumshallen und auf dem Außengelände sind folgende Exponate ausgestellt:

— Maschinen aus den Jahren 1920-1930, Aufklärungsmaschinen und Bomber U-2, R-5, DB-3 u.a.;

— Flugzeuge des Zweiten Weltkrieges— Jak-9U, IL-10, Tu-2, Tu-4 u.a.;

— Flugzeuge aus der Nachkriegszeit, darunter Abwehrjäger, Aufklärer und Kampfflieger sowie Passagierflugzeuge und – hubschrauber

Leave a Reply