Moskauer Hippodrom

Der Zentrale Moskauer Hippodrom ist der älteste und einer der größten in Russland, der  1834 gegründet wurde. Im Gründungsjahr wurden auf dem Hippodrom nur zwei Renntage durchgeführt, dabei nahmen am Rennen lediglich 12 Pferde teil. Nur auf dem Zentralen Moskauer Hippodrom werden die Großen Allrussischen Preise (Derbyrennen) für Traberpferde abgespielt, wo sich die „Preis-Hochzucht“ der besten Hippodrome unseres Landes zusammentrifft, zudem werden hier die anderen größten Wettkämpfe im Weltmaßstab durchgeführt.

Ende der 40er Jahre kam es auf dem Hippodrom zu einem Brand, und in den 1950-1955-er Jahren errichtete der Architekt I.W.Scholtowski das heutige Gebäude des hierzulande größten Hippodroms mit Tribünen für 3,5 Tsd. Zuschauer.

Während eines ungewöhnlichen Ausflugs erfahren Sie alles über die geheimnisvolle und interessanteste 170-jährige Geschichte dieser merkwürdigen Moskauer Einrichtung, sowie:

— über deren einzigartige Besonderheiten, die wichtigsten Regeln des Pferderennens, des Totalisators;

— alles über die einzigartige Orjol-Traberpferderasse. Pferdegangarten: Trab, Galopp, Trott und andere;

— Traditionen und Regeln vom Rennen, von Jockeys und Pferden. Die Geschichte, wie die einzigartige Pferderasse in Russland erschien, erfahren Sie im Museum des Hippodroms.

Nur auf dem Hippodrom kann man die uralte Sucht der Russen nach Spieleifer durchfühlen und empfinden!

Ausflugsdauer ab 2 Stunden.

Leave a Reply