Das Anwesen Ljublino

Das Anwesen Ljublino wurde im 16. Jahrhundert errichtet; es war Ende des 17. Jahrhunderts im Besitz der Familie Godunow und hieß Godunowo; später gehörte es der Fürstenfamilie Prosorowskij, der es seine gegenwärtige Bezeichnung zu verdanken hat, und schließlich ging das Anwesen im 19. Jahrhundert in den Besitz von Grundherrn N.A. Durasow über.

Heute können die Besucher des Anwesens Ljublino das Schloss so kennenlernen, wie es vor 200 Jahren war. Zum Museumsgelände gehören der das Anwesen umgebende Park, das Hauptherrenhaus und ein Gebäude der Theaterschule. Auf dem Anwesen gab es außerdem Räume für ein Theatergebäude, für eine adlige Schule und die Wirtschaftsdienste sowie ein Pferdehofgelände. Diese wurden zu den Sowjetzeiten umgebaut und sind bedauerlicherweise nicht mehr ein Teil der Anlage

Für alle Gäste des Anwesens Ljublino finden täglich Führungen statt, bei denen man die Geschichte, Inneneinrichtungen und Ausstellungen des Anwesens näher kennen lernen kann. Unvergesslich dürfte darüber hinaus ein Konzertbesuch auf dem Anwesen sein. Neben den Standardführungen werden zur abwechslungsreicheren Gestaltung ihres Besuches künstlerische Veranstaltungen angeboten, bei denen man sich alte Romanzen anhören, sich einen Einblick in die Operkunst und in das Leben eines Gutsbesitzers aus dem 19. Jahrhundert verschaffen kann.

Leave a Reply