Schlösser und Heimstätte

Die in Moskau und bei Moskau liegenden Gutshöfe üben sehr starke Anziehungskraft auf Touristen aus. Im Laufe einiger Jahrhunderte war Moskau der Wohnsitz der regierenden Personen, des Adels, der herausragenden Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Lebens. Genau aus diesem Grund existieren in und bei Moskau die wunderschönen Gutshöfe, die als Denkmäler der Geschichte und der Architektur gelten. Diese Gutshöfe von Moskau ermöglichen den Gästen der Hauptstadt und ihrer Bewohner die Bekanntschaft mit der Geschichte der Stadt und mit dem Leben der herausragenden Moskauer zu machen. Der Spaziergang auf den Gutshöfen wäre in beliebiger Jahreszeit die gut verbrachte Zeit, wunderbare Eindrücke und die Erholung an der frischen Luft.

Das Schloss-Park-Ensemble Lefortowo

Die Entstehung und die Erscheinung des einmaligen Architekturensemble hat mit dem Namen Peter I. zu tun, der im Laufe seines ganzen Lebens schon seit seiner frühen Jugend ans Ufer des Flusses Jausa mit großem Vergnügen kam. Er mochte auch die Nemezkaja Sloboda (Deutsche Vorstadt), die von Ausländern dicht besiedelt war. Hier hatte er zahlreiche Freunde unter Ausländern und „der beste von […]

weiter

Der Museum-Landsitz Kusminki

Sich als Gast des russischen Gutsbesitzers fühlen, kann man im Museum der russischen Landsitzkultur auf „dem Landsitz der Fürsten Galizins „Wlahernskoe-Kusminki“. Das Museum nimmt mit Recht den Ehrenplatz unter Landsitzen der Adligen des 18.-19. Jahrhundert. Die 300-Jährige Geschichte des Landsitzes ist eng mit den Namen der berühmten adligen Familien und den herausragenden Kulturschaffenden verbunden. Darunter sind die Barone Stroganows, die […]

weiter

Das Museum-Naturschutzgebiet Zarizyno

Das Museum-Naturschutzgebiet „Zarizyno“ befindet sich im Süden von Moskau und schließt das Palastensemble, die Opernhaus, das Brothaus, Kavalleriebauten, den Tempel, Orangerien, den historischen Landschaftspark mit Teichen und Pavillons und auch neue Parkzonen mit Blumengärten und Licht-Musik-Springbrunnen ein. Das ganze Territorium des Museums-Naturschutzgebietes streckt sich auf 405 Hektar. Im zentralen Teil des Parks liegt ein Palastkomplex Ende des 18. Jahrhunderts, der als […]

weiter

Das russische Versailles – Arhangelskoe

Der Museum-Landsitz Arhangelskoe ist durch die außergewöhnliche Schönheit seines Palast- und Parkensembles bekannt. Das ist eine der umfangreichsten Sammlungen der Skulptur in der Welt. Die erste Erwähnung vom Landsitz Arhangelskoe findet man in den Schriftzeugnissen, die aus der Zeit Iwan des Schrecklichen stammen. Im Laufe von drei Jahrhunderten gehörte der Landsitz zu den Fürsten: Odoewskijs, Golitzins, Jusupows. An der Zeitenwende […]

weiter

Das Landgut Kuskowo

Das Landgut Kuskowo ist ein großer Museumskomplex im Südosten Moskaus. Ein malerischer Park, der sich über eine Fläche von 300 Hektar erstreckt, umkreist das Architektur-Ensemble des 18. Jahrhunderts und den an ihn angrenzenden, einzigen in Moskau Französischen Garten mit bunten Beeten, Skulpturen und Teichen. Das den Grafen Scheremetjews gehörte Landgut war für prächtige Empfänge, menschenreiche theatralische Veranstaltungen und Feierlichkeiten vorgesehen. […]

weiter

Der Ismajlowskij-Kreml С Детьми

Der Ismajlowskij-Kreml ist ein gemütliches Örtchen vom Ortchen vom vorpetrinischen Moskau, wo sich die russische Geschichte und das Märchen mit der Gegenwart verschlingen! Der Kultur-Unterhaltungs-Komplex „der Kreml in Ismajlowo“ wurde nach dem Vorbild der Residenz des Zaren Alexei Michailowitsch entworfen, die sich in Ismajlowo im 17. Jahrhundert befand. Beim Entwerfen des Gesamtbildes vom Kreml wurden Zeichnungen und Gravüren der Residenz […]

weiter
1 2