Erholungsorte

Zentrale Gärten und Parks

Gärten und Parks sind die grüne Inseln unserer riesigen Stadt, in denen man sich von der Hektik der Megapolis, von Tagessorgen, vom Lärm der Autobahn erholen kann. In Moskauer Gärten und Parks kann man die hundertjährige Natur und die Geschichte dieses Ortes genießen, einige Denkmäler der Architektur besichtigen oder ein Buch lesen. Mab kann dort auch in der Sonne liegen […]

weiter

Der Siegespark auf dem Poklonnaja-Berg

Der Poklonnaja-Berg ist heute eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Das ist der Ort der Verewigung des Andenkens der Gefallenen im Großen Vaterländischen Krieg. Dieser zwischen dem Kutusowskij Prospekt und der Minskaja-Straße liegende Gedenkpark ist ein bedeutsamer Ort für Veteranen des Großen Vaterländischen Krieg, die sich hier jährlich am Siegestag am 9. Mai versammeln. Außerdem ist der Siegespark ein beliebter Winter- […]

weiter

Kräutergarten (Aptekarskij Ogorod)

Der Kräutergarten (Aptekarskij Ogorod) ist ein Denkmal der Geschichte und der Kultur von Moskau, der älteste botanische Garten Russlands. 1706 wurde hier am nördlichen Rand von Moskau, hinter dem Suharew Turm nach Erlass von Peter I. der Kräutergarten gelegt, für den Anbau der Kräuter. Zuerst gehörte er der Verwaltungsjustizbehörde Aptekarskij Prikas, dann dem Moskauer Lazarett und der Medizinisch-chirurgischen Akademie. Die […]

weiter

Der Park der Künste MUSEON

Der Park MUSEON ist das größte Skulpturen-Museum unter freiem Himmel in Russland. Sein Bestand ist einmalig und verschiedenartig. Auf dem Museumsterritorium befinden sich mehr als 1000 Ausstellungsgegenstände. Seine Sammlung enthält einmalige Denkmäler der Sowjetepoche, die im Laufe der Museumsgründung seit 1992 hierher gebracht worden sind. Das ist die Kolossalstatue der 1930er — 1950er Jahre, die nicht nur zur Propaganda gedient, […]

weiter

Die Sperlingsberge

Die Sperlingsberge sind sowohl der höchste Punkt von Moskau, als auch der sehenswerte Naturkomplex. Er befindet sich auf einer Höhe von 220 Meter über dem Meeresspiegel am rechten Ufer des Moskau-Flusses. Und diese Schönheit wurde nicht von Menschenhand geschaffen, was für die Hauptstadt nicht typisch ist. Bezüglich der Architektur gibt es hier natürlich was zu sehen: die Kirche der Dreieinigkeit […]

weiter

Neskutschny Sad (der nicht langweilige Garten)

Neskutschny Sad ist der landschaftliche Teil des Gorki-Parks. Dieser Garten entstand in der ersten Hälfte der Regierungszeit von Nikolaus I. durch die Vereinigung der Gutshöfe der Adligen Trubezkois, Golizins, Orlows. Viele Denkmäler der prächtigen Vergangenheit von Neskutschny Sad sind bis auf den heutigen Tag erhalten geblieben: das Sommerhäuschen des Grafen Orlow am steilen Ufer des Moskau-Flusses, der Katharinenteich mit dem […]

weiter
1 2